Zientz MultiMediaZientz MultiMedia

Tennisball

TSM 2017 Beiträge

Finale Stadtmeisterschaft 2017

Sieger und Siegerinnen der 58. TSM von Düren
Finaltag

Bei bestem Tennis-Wetter gingen die 58. Dürener Tennisstadtmeisterschaften mit den letzten Finals und der anschließenden Siegerehrung zu Ende.

Höhepunkt wie in jedem Jahr war die Herren A Konkurrenz mit ihrem Fnale um 17:30 Uhr auf Platz 1 des Ausrichters PFSV e. V. Düren.

Bereits vor dem Match stand fest:
Es wird einen neuen Stadtmeister geben, der bislang noch nicht als Titelträger der Herren A in der Historie geführt wird.

Mit den Finalisten Maximilian Dahmen (18 Jahre) und Thomas Gronimus (37 Jahre) standen sich zwei Generationen gegenüber. Die Zuschauer waren gespannt, welches Spiel sich daraus ergeben würde.

Wie in alten Stadtmeisterzeiten hatte sich Bobby Kolatka, das PFSV Urgestein, wieder mal als Schiedsrichter auf den Hochstuhl begeben, um ein interessantes Match souverän zu leiten.

Entgegen aller Vermutungen verlief das Match ganz anders:
Thomas Gronimus spielte hopp oder topp, riskierte viel und verlor letztlich alles! Maximilan Dahmen parierte häufig selbst die schnellsten Bälle und gewann das Match, weil er deutlich weniger Fehler machte.  6 : 7, 6 : 2, 10 :7 gewann Maximilian Dahmen verdient die 58. Tennis-Stadtmeisterschaft. Auf dem Weg ins Finale hatte er die Favoriten und Vorjahressieger Oliver Bünten und Gerrit Sängersdorf ausgeschaltet.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!! 

  

Alle Ergebnisse und Siegerinnen und Sieger finden Sie hier.

 

 

tsm2017 halbzeit

Die Turnierleitung der 58. Dürener Tennis-Stadtmeisterschaften zeigt sich mit dem bisherigen Verlauf des Turniers zufrieden.

Karin Tollmann: "Alles läuft nach Plan! Nach holprigem Anfang wegen Terminabsagen durch Medenspielteilnahmen hat sich soweit alles entzerrt."

Detlef Spoelgen: "Die Qualifikation über die Vorrunde hat sich bewährt. Damit sind viele Spiele von Anfang an hier auf der Anlage und jeder Teilnehmer hat mindestens zwei Spiele. Es ist natürlich unheimlich kompliziert, die ganzen Spiele unterzubringen. Im großen Ganzen ist es positiv zu bewerten."
Das Wetter hat bislang auch mitgespielt. Alles wurde auch am bisher einzigen Nieseltag draußen gespielt.
"Alles wurde auf unseren Plätzen gespielt", so ergänzt Helmut Peters.

In den nächsten Tagen werden alle Hauptfelder ausgelost. Am 11. Juli werden alle Hauptgruppen ausgelost sein! Dann werden auch keine Spielverlegungen bzw. -verschiebungen mehr möglich sein. Allen Teilnehmern wird dringend geraten, sich im Internet über die Spielansetzungen zu informieren oder sich mit der Turnierleitung in Verbindung zu setzen.

Zum Seitenanfang